Kulturevents in Hamburg

Fritz Plaschke liest aus „Der Boshafte Verblichene“

Lesung
20:00
Kulturcafé Komm du

Über Fritz Plaschke liest aus „Der Boshafte Verblichene“

Das Komm du lädt ein zu einer Lesung am Donnerstag, den 24.09.2020, 20.00 bis 22.00 Uhr: Lesung aus „Der Boshafte Verblichene“

Skurril und schwarzhumorig wird es am 24. September im Kulturcafé Komm du, wenn Dirk Harms aus seinem Roman "Der Boshafte Verblichene" vorliest. Es gibt scheinbar Orte, die nicht nur zum Sterben besonders geeignet sind, sondern in der die Toten gerade danach ein seltsames Eigenleben entwickeln. In dem zur "Sterbe-Metropole" avancierten Städtchen Sterbeberg-Trauerfeld geschehen solche Dinge: Die Kirche leidet buchstäblich unter einem Dachschaden, der Friedhof erhält eine Klärgrube und das Beerdigungsinstitut "Und Tschüß" zieht seine Kunden über den letzten Tisch ihres Lebens.

Der verstorbene Elektrikermeister Fritz Plaschke war zu Lebzeiten stadtbekannt als Griesgram. Nach seiner desaströsen Beisetzung entpuppt er sich plötzlich als Wiedergänger und führt einen Rachefeldzug gegen das betrügerische Bestattungsunternehmen. Weshalb Plaschke post mortem schließlich als Lokalheld gefeiert wird, wie das Städtchen Sterbeberg mit seinem Image hadert, die Kirche um eine üppige Kollekte kämpft und wie ?Hauab Plaschke? das Erbe seines Vaters herbeisehnt, erzählt der Autor in diesem schrägen Roman voller skurriler Charaktere.

Eintritt frei / Hutspende
Der Abend beginnt um 20.00 Uhr. Platzreservierung per Telefon: 040 / 57 22 89 52  oder E-Mail: kommdu@gmx.de Platzreservierungen sind zwingend erforderlich unter Angabe von Name, Adresse, Telefonnummer und/oder Email Adresse!

Kulturcafé Komm du Buxtehuder Straße 13 21073 Hamburg E-Mail: kommdu@gmx.de Telefon: 040 / 57 22 89 52 http://www.komm-du.de http://www.facebook.com/KommDu

Diese Veranstaltung wurde von sued-kultur.de übernommen: Zur Veranstaltung

Kulturcafé Komm du

Buxtehuder Str. 13
21073 Hamburg
www.komm-du.de

Weitere Veranstaltungen von Kulturcafé Komm du

mehr

Gefördert durch die Behörde für Kultur und Medien Hamburg

Ein Service von