Kulturevents in Hamburg

NICARAGUA 1990 bis 2022 - eine erfolgreiche Revolution zerstoert ihre Erfolge" - dokumentarische Fotoausstellung und Podiumsdiskussion

Ausstellung
18:00 - 20:00

Über NICARAGUA 1990 bis 2022 - eine erfolgreiche Revolution zerstoert ihre Erfolge" - dokumentarische Fotoausstellung und Podiumsdiskussion

Termin: Samstag, 08. Oktober 2022 | 18 Uhr | Eintritt frei - Spende erwünscht

Die Spenden kommen dem Verein KITRA – „Kindertraeume – Suenos de Ninos“ zu, der die beiden Projekte „Chavaladas“ (ehemals drogenabhaenige Strassenkinder) und „Ninos del Fortin“ (Kinder und Jugendliche im Müll) betreibt.

Die beiden Aktivist*innen Jürgen Steidinger und Heidrun Bauer präsentieren diesen Informationsabend. Sie sind mit GIGA Hamburg im Kontakt und planen ein Diskussionsforum mit etwa drei Expertinnen/Experten zu der aktuellen Situation in Nicaragua.

Die derzeitige Regierung Ortega/Murillo setzt im Augenblick alles daran wieder eine "Familiendiktadur" zu errichten und ist dabei schon weit vorangekommen. Nachdem dies lange Zeit "verdeckt" betrieben wurde, werden diese Bestrebungen seit April 2018 ganz offen und enorm intensiviert. Ein Teil davon besteht in der "Zerstörung" jeglicher zivilgesellschaftlicher Struktur ausserhalb der von ihnen dirigierten "Parteistruktur" der FSLN. Deshalb gab es bei den letzten Wahlen im November 2021 keinen Oppositionskandidaten*in, diese waren alle vorher "weggesperrt oder "mundtot" gemacht.

Doch damit nicht genug, das Spiel geht weiter. Seit 2018 wurden durch ein raffiniertes Spiel, das jeglicher rechtlichten Grundlage entbehrt, mehr als 970 nationale und internationaler NGOs "platt gemacht" und ganz aufgelöst und alles konfisziert. Davon betroffen u.a. die Vertretungen von Medico International Frankfurt, EIRENE Friedensdienst, Medicos del Mundo Spanien, OXFAM und vielen anderen.
Kürzlich hat es unter anderem auch den Orden von Mutter Teresa getroffen - füer illegal erkärt, alles konfisziert und alle Nonnen ausgewiesen.

Bei den nationalen NGOs geht es querbeet - ganz willkuerlich. Jeden Monat werden etwa 80 bis 100 anulliert und dieser Schritt vom Parlament abgesegnet. Unsere Partnerorganisation ANF (Asocaicion Ninas y Ninos del Fortin, Leon) zittert wie viele andere schon seit Monaten, dass es sie als naechstes trifft. Die "staatliche Begruendung" fuer die Entscheidung der Nationalversammlung ist bei allen bisherigen 970 und den noch kommenden immer diesselbe: "GELDWAESCHE, TERRORISTISCHE AKTIVITAETEN UND VORBEREITUNG EINES STAATSSTREICHS" !!!  

Der Zweck der von Jürgen Steidinger und Heidrun Bauer organisierten Veranstaltung und der dokumentarischen Foto-Ausstellung ist es, ueber diese Entwicklung, die auch die NGOs in unserer Partnerstadt Leon betrifft, zu sprechen und diskutieren.

Eine Veranstaltung im Rahmen des "Lateinamerika und Karibik Herbst" 

Kulturschloss Wandsbek

Königsreihe 4
22041 Hamburg
www.kulturschloss-wandsbek.de

mehr

Weitere Veranstaltungen von Kulturschloss Wandsbek

mehr

Gefördert durch die Behörde für Kultur und Medien Hamburg

Ein Service von